Kräutergewölbe und Apotheke

Das Kräutergewölbe in der Nordostecke vom Hauptmarkt (im Bild rechts) ist ein um 1500 errichteter Ziegelbau, ein für das späte Mittelalter typisches Bürgerhaus mit Merkmalen des spätgotischen bzw. des Baustils der frühen Renaissance.

Löwenapotheke und Kräutergewölbe in Zwickau

Seit 1561 befand sich im Haus Hauptmarkt 17 neben dem Kräutergewölbe die Löwen-Apotheke- die zweitälteste sächsische Apotheke. Erstmals urkundlich erwähnt wurde sie 1478. Angeheizt durch den Schneeberger Silberbergbau stieg die Einwohnerzahl heftig. Der Bedarf an Arzneien war durch reisende Händler und Kräuter-Mönche nicht mehr zu decken. Der Rat gewährte deshalb Jörg Holoch Steuerfreiheit zur Etablierung einer Apotheke. 1684 wurde ihm das "Verschenken von Brandewein" an Sonn- und Feiertagen verboten. Und 1719 wurde er wegen großer Unfertigkeit arrestiert.

Seit 2005 hat sich hier ein echtes Citylight etabliert. Unter alten "Holzdecken und einem wunderschönen Kreuzgewölbe genießt man Kaffeespezialitäten, leichte Küche, reichhaltiges Frühstück oder auch das täglich wechselnde Tagesgericht... Live- oder DJ-Abende bis hin zu deutschen Schlagerpartys". Dazu mehr bei citylight-zwickau.de

Dem mittelalterlischen Baukomplex reiht sich ein gründerzeitlich geprägte Bau an.